fbpx

Sauerstoffsättigung (SpO2)

Was ist Sauerstoffsättigung (SpO2)?

Beschreiben wir zunächst ein Pulsoximeter und seine Funktionsweise. Ein Pulsoximeter, das wie der CIRCUL™ Ring am Finger getragen wird, ist ein Gerät, das die Sauerstoffsättigung (SpO2) im Blut einer Person misst. Mit anderen Worten, es misst die Menge an Sauerstoff, die im Blutstrom vorhanden ist. Es wird normalerweise bei Personen angewendet, die möglicherweise einen instabilen Blutsauerstoffgehalt haben, wie es bei chrinischen Lungeerkrankungen vorkommen kann. Das Fingerpulsoximeter (CIRCUL™ Ring) verwendet ein rotes und infrarotes Licht, um die Sauerstoffversorgung in dem Finger zu messen. Wie ist das möglich? Weil Hämoglobin (der Teil des Blutes, der Sauerstoff transportiert) unterschiedliche Lichtmengen absorbiert, je nachdem, wie viel Sauerstoff es transportiert. Da dies eine indirekte Methode zur Messung des Sauerstoffgehalts ist, hat sie sich als zuverlässig erwiesen.

Sauerstoffsättigung (SpO2) und CPAP Therapie

Niedrige Blutsauerstoffwerte sind aus vielen Gründen schädlich. Aber lassen Sie uns überlegen, wie Blutsauerstoff mit Schlafapnoe und CPAP-Therapie zusammenhängt. Niedrige Sauerstoffwerte können sicherlich auf ein ernstes Gesundheitsproblem hinweisen. Menschen mit Schlafapnoe oder einer zugrunde liegenden Lungenerkrankung wie Asthma oder COPD haben manchmal einen Blutsauerstoff, der auf ungesunde oder sogar kritische Werte abfällt. Wenn Menschen an Schlafapnoe leiden, schließen sich ihre Atemwege und Sauerstoff wird zum Gehirn und Blutkreislauf abgeschnitten. Der Sauerstoffgehalt sinkt und das Gehirn wird angeregt, den Körper zu aktivieren. Obwohl dies unbewusst geschieht, erwacht der Körper ständig und stört Vorteile eines tiefen und erholsamen Schlafes. Dieser Teufelskreis ist das typische Symptom einer Schlafapnoe. Der CIRCUL™ Ring kann den Sauerstoffgehalt messen, um erste Hinweise auf eine Schlafapnoe zu zeigen. Sobald bei Ihnen Schlafapnoe diagnostiziert wurde und Sie Ihr CPAP-Gerät verwenden, ist es wichtig zu beobachten, ob Sie den vollen Nutzen der Therapie erhalten. Der Grund für die Verwendung eines CPAP-Geräts besteht natürlich darin, Ihre Atemwege offenzuhalten, um normal zu atmen und dem Blut Sauerstoff zuzuführen. Eine Sauerstoffsättigung von über 94% wird als normal angesehen, während alles unter 92% ein Signal dafür ist, dass Sie nicht den vollen Nutzen aus Ihrer CPAP-Therapie ziehen. Ein Pulsoximeter wie der CIRCUL™ Ring kann auf einfache und elegante Art und Weise die Wirksamkeit Ihrer Behandlung einschätzen. Befestigen Sie einfach den CIRCUL™ Ring an einem Ihrer Finger und messen Sie 100x pro Sekunde bis zu 16 Stunden lang Ihre Sättigung (SpO2). Es gibt natürlich Nuancen, die beim Lesen der Ergebnisse verstanden werden müssen, z. B. wie viel Zeit Sie auf bestimmten niedrigen SpO2 Niveaus verbringen. Insgesamt erhalten Sie jedoch eine Einschätzung, ob Ihre CPAP-Therapie erfolgreich ist oder mit Ihrem Arzt über die Optimierung sprechen sollten.

Sauerstoffsättigung (SpO2) und chronische Lungen Erkrankungen

Bei COPD oder anderen chronischen Lungenerkrankungen kann mithilfe der Pulsoximetrie (Sauerstoffstättigungsmessung (SpO2) bestimmt werden, ob und wie viel zusätzlicher Sauerstoff Sie benötigen.1 Im Falle einer plötzlichen Verschlechterung Ihres Zustands kann mithilfe der Pulsoximetrie festgestellt werden, ob Sie ins Krankenhaus eingeliefert werden sollten. Eine Studie mit COPD-Patienten unter Verwendung von Pulsoximetern zeigte, dass die Geräte sehr effektiv vorhersagen konnten, wann sich die COPD-Symptome plötzlich verschlimmerten, was als Exazerbationen bezeichnet wird.2 Der CIRCUL™ Ring misst Ihre Sauerstoffsättigung 100x pro Sekunde für bis zu 16 Std. Behalten Sie Ihre Sauerstoffsättigung immer im Blick, um frühzeitig Veränderungen zu erkennen.

Sauerstoffsättigung (SpO2) bei neuromuskulären Erkrankungen

Neurologische und neurodegenerative Erkrankungen sind Funktionsstörungen des zentralen oder peripheren Nervensystems, die sich je nach Ausmaß und Fokussierung auf unterschiedliche Weise manifestieren können. Dazu gehören Multiple Sklerose, eine bekannte neurodegenerative Erkrankung, die das Zentralnervensystem (Gehirn und Rückenmark) mit einer Veränderung der Nervenpulsübertragung betrifft, und Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), die die Zellen betrifft, die die Muskelbewegung steuern. Andere Krankheiten können den neuromuskulären Übergang (Myasthenia gravis) oder die Muskeln direkt betreffen (wie Muskeldystrophie, Polymyositis und Dermatomyositis).

Sauerstoffsättigung (SpO2) bei Herzkrankheiten

Herzerkrankungen wie Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz bringen viele Herausforderungen für die Betroffenen mit sich. Häufig müssen die Patienten nach einem Herzinfarkt mit einer Schwächung des Herzmuskels leben. Dieser sogenannte Herzinsuffizienz kann man mit gezieltem Training entgegenwirken. Auch wenn dies Limitationen hat, begeben sich viele Betroffene nach einem solchen Ereignis in Beratung und besuchen Herzsport-Gruppen. Der CIRCUL Ring kann Sie aufgrund der Puls und Sättigungsmessung während dieses Trainings, aber auch während täglicher Aktivitäten unterstützen. Ein Abfall der Sättigung und Anstieg des Pulses kann ein erstes Anzeichung einer Überforderung sein und Ihnen helfen nötige Ruhepausen einzulegen.

Was verursacht Schlafstörungen?

Bei diesen Erkrankungen führt die Beteiligung der Atemmuskulatur zu einer fortschreitenden Beeinträchtigung der Atemfunktion mit schwerwiegenden Behinderungen. Daher muss bei neuromuskulären Erkrankungen regelmäßig eine Beurteilung der Lungenfunktion durchgeführt werden, einschließlich Oximetrie (Sauerstoffsättigung). Die Oximetrie spielt eine wichtige Rolle bei neuromuskulären Erkrankungen. Bei solchen Krankheitsbildern ist es nützlich, das Ausmaß des Atemversagens unter Ruhebedingungen zu überprüfen. Die Schlafoximetrie (SpO2 während des Schlafens) ist jedoch von Anfang an wichtig, um ein mögliches Auftreten schlafbezogener Störungen zu überprüfen. Der CIRCUL™ Ring ist in der Lage, längere Entsättigungen während des Schlafes zu erkennen, die ansonsten nur mit komplexen Instrumenten wie Polysomnographen messbar sind. In den fortgeschrittensten Stadien neuromuskulärer Erkrankungen treten Apnoen auch im Schlaf auf und verursachen schnelle Entsättigungen von weniger als 2,5 Minuten Dauer. Durch Analyse dieser Entsättigungstypen (ODI) können helfen eine erste Einschätzung des apnoeischen Bildes zu erhalten.

Phone

+49 (0) 1714787969

Location

Holstenstraße, 64a
23701 Eutin

Email

info@mycircul.de

Erreichbarkeit

Wir sind immer für Sie da!

Kontaktieren Sie uns!